• Deutsch
  • English
  • Ελληνικά

Tipps

6 geniale Ideen für mehr Platz im kleinen Bad

 Stauraum-Probleme im kleinen Bad? Dann schauen Sie doch mal an die Wände!

6 einfache Ideen, wie Sie vertikale Flächen für Stauraum nutzen, finden Sie hier.intelligente kleine Raum

Praktische Ideen für mehr Stauraum im Bad

Leere Wände im Bad sind wertvolle Nutzflächen. Wir zeigen 6 praktische Helfer, die aus Wandflächen Stauraum zaubern.

1. Lotion- und Seifenspender

Wo Abstellfläche heiß begehrt ist, sind diese Spender ein Segen.

Denn sie befreien Waschtisch und Co. von (klobigen) Seifen- und Lotionflaschen und sehen ganz nebenbei auch noch edel aus.

2. Föhnhalter

Den Föhn sinnvoll unterzubringen, ist in vielen Bädern eine echte Herausforderung.

Unser Tipp: Installieren Sie einen Föhnhalter und packen Sie den Haartrockner einfach an die Wand. Fast wie im Hotel, oder?

3. Handtuchhaken

Viele Handtücher? Kein Problem.

Denken Sie vertikal – und hängen Sie sie mit Haken an die Wand. Oder hinter die Tür. Oder an die Duschwand…

4. Papierhalter und Bürsten

Elegante WC-Bürsten und Papierhalter verleihen einem WC etwas Edles.

Gleichzeitig halten wandmontierte Accessoires den Boden rund ums WC frei. Ein klasse Look, der Ihnen sogar das Putzen erleichtert.

5. Duschorganizer

Es nervt, sich beim Duschen ständig nach Duschgel und Shampoo zu bücken.
Duschen Sie lieber mit einem schicken Organizer, der alles in Griffhöhe hält. Und Ihre Dusche automatisch aufräumt.

6. Spiegelschränke

Zugegeben, nicht ganz billig, aber dafür einsame Spitze, wenn es um Stauraum im kleinen Bad geht.

Denn Spiegelschränke können ganze Armeen von Beautyprodukten beherbergen. Und lassen das Bad dank Licht und Spiegel sogar größer aussehen.

Quelle: www.emero.de


 

 

 

Entkalken mit Essig: Tipps für Küche und Bad

Entkalken mit Essig ist ein alter Hausfrauen-Tipp, der sich bis heute immer wieder bewährt: alataStatt teurer Reinigungsmittel nehmen Sie einfach ein paar Tropfen des Alleskönners auf ein weiches Tuch und entfernen damit auch die hartnäckigsten Schmutzrückstände auf Haushaltsgeräten jeder Art.

Kalk sorgt für hartnäckige Verschmutzungen

Das deutsche Wasser ist in vielen Ecken des Landes als besonders kalkreich. Entsprechend reicht schon ein kurzes Spülen oder Duschen, um wirklich unschöne, gräuliche Flecken zu hinterlassen. Die gerade noch glänzende Spüle sieht im Anschluss schmutzig aus und bedarf einer gründlichen Reinigung. Die meisten Menschen vertrauen dabei auf spezielle Entkalker aus der Drogerie oder die gute, alte Zitronensäure. Hausfrauen der alten Schule schwören allerdings auch weiterhin auf den Geheimtipp Entkalken mit Essig: Mit seinem hohen Säuregehalt löst er auch eingetrocknete Kalkrückstände schnell und umweltverträglich.

Quelle : zuhause.com